logolino.jpg

Stimme

Wie macht sich eine Stimmstörung bemerkbar?

  • Die stimmliche Belastungsfähigkeit ist allgemein eingeschränkt. Das Sprechen strengt nach einer Zeit an.
  • Die Stimme klingt heiser, rau, belegt oder behaucht. Im Extremfall kommt es zur Stimmlosigkeit (Aphonie).
  • Stimmlage und –umfang sowie Tonhöhe sind verändert.
  • Oft herrscht Räusperzwang oder Reizhusten.
  • Auch Schmerzen oder ein Druck- bzw. Fremdkörpergefühl (Kloß im Hals) sind möglich.
  • Die Atmung beim Sprechen kann gestört sein (z.B. Hochatmung).

 

Welche Ursachen können Stimmstörungen haben?

  • Entzündungen, Lähmungen (z.B. nach Schilddrüsen-OP)
  • Tumore, gut - und bösartige
  • Reflux von Magensäure
  • Verletzungen oder angeborene Fehlbildungen des Kehlkopfes
  • Überlastung und/oder Fehlbelastung (z.B. in Sprecherberufen)
  • Zu Stimmveränderungen kommt es auch in der Pubertät oder Menopause. Im gewissen Umfang sind sie hier normal.