Taping


Das Tapen ist schon länger eine sehr beliebte Therapiemethode zur Behandlung verschiedenster Beschwerden. Auch in unserer Praxis in Zwickau haben Sie die Möglichkeit, sich professionell tapen zu lassen. Neben kinesiologischem Taping bieten wir ebenfalls Taping mit Gitterpflastern an. 

Die beste Erfahrung ist die, die man selbst macht!

Von vielen Klienten erhalten wir vorerst eine eher skeptische Reaktion auf den Vorschlag, ein Tape anzulegen. Das Feedback danach ist jedoch meist sehr eindeutig. Eindeutig positiv. Natürlich kann Taping keine Wunder bewirken und ist auch keine Tablette, die man beispielsweise bei einer Krankheit einnimmt. Doch als Unterstützung zur Genesung oder als Begleitung einer Behandlung kann Taping tatsächlich ideal geeignet sein. 

Wie wirkt Tapen?

Allgemein handelt es sich um eine sanfte Methode, die Heilung zu begleiten. Die Tapes werden mit verschiedenen Techniken aufgeklebt, wodurch die Haut bei Bewegung leicht massiert wird. Dies stimuliert unter anderem die Lymphe sowie den Blutfluss und reizt die darunterliegenden Strukturen (Muskeln, Sehnen, Bänder, Nerven) leicht. Dies animiert den Körper, sowohl den Stoffwechsel als auch die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Tapen unterstützt bei

  • Schmerzreduktion
  • Verklebungen lösen
  • Rückbildung von Ödemen
  • Stabilisierung von Gelenken
  • Korrektur von Fehlstellungen
  • Entlastung der Hautoberfläche
  • Beeinflussung des Neurologischen Systems

Indikationen/Anwendungsgebiete

  • Haltung
  • Narben
  • Atmung
  • Allergien
  • Verdauung
  • Nerven, Muskeln und Gelenke
  • Gynäkologische Beschwerden

Gitterpflaster Methode

Durch die Gitterpflaster wird die Haut unter dem Pflaster bei kleinsten Bewegungen leicht angehoben. Dadurch empfinden wir:

  • Lösen von Blockaden
  • Schmerzreduzierung
  • Schnelleres Heilen von Entzündungen
  • Lockerung von Muskelverspannungen
  • Anregung der Mikrozirkulation (Hautrötungen)

 

Preise und sonstige Informationen

Bitte planen Sie für eine Sitzung circa 15 Minuten ein. Sie erhalten von uns nach der Behandlung ein Merkblatt mit allen wichtigen Hinweisen zur Entfernung, Anwendungsdauer und Pflege des Tapes. Die unten angegebenen Preise beinhalten die Kosten für das Material und die Tape-Anlage. Die Anlage erfolgt durch Frau Maria Krügel (zertifizierte Tape-Therapeutin). Für alle Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Indikationsbereich Preise in €
Cross-Tapes (z.B. auf Schmerz- oder Triggerpunkte) je Tape 1,00€
Narben- oder Hämatombehandlung 7,50€
Ellenbogen (z.B. Epicondylitis) 10,00€
Allergie-Tape (bei Allergien jeder Art) 15,00€
Handgelenk (z.B. Karpaltunnelsyndrom, Instabilität) 10,00€
Fuß (z.B. Fußfehlstatik, Hallux valgus, Distorsionen) 10,00€
Achillodynie (Achillessehne) 15,00€
Knie (z.B. Arthrose, Patellasehnensyndrom, Instabilität) 15,00€
Läufer-Tape (inkl. kurzer Beratung je nach Schwerpunkt) 20,00€
Schulter (z.B. Impingment- oder Supraspinatus-Syndrom) 15,00€
Skoliose 15,00€
Lymphanlage Arm 15,00€
HWS-, BWS oder LWS-Beschwerden (inkl. "Spacetape" zur Schmerzpunktbehandlung) 15,00€
Spannungskopfschmerz 15,00€
Hüfte (z.B. Koxarthrose, Beschwerden nach TEP) 20,00€
Lymphanlage Bein oder Rumpf 20,00€
Nervenanlagen 20,00€
Weitere Anlagen auf Anfrage!  

Nach oben